AUSGEBUCHT
15,00 €

Wir werden uns auf die faszinierende Reise durch unsere, nicht bewussten, Körperreaktionen begeben. Wie werden wir von unseren Hormonen beeinflusst? Wie werden diese Hormonaussschüttungen getriggert? Wir verschaffen uns einen Überblick über die Funktion einzelner Hormone und werden feststellen, daß wir unser unbewusstes Informations-/Hormonsystem sehr wohl bewusst beeinflussen können. Dieses Wissen ermöglicht uns unseren Körper in Balance zu halten.

Selbstheilungskräfte

Es ist besser die unfehlbaren Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und zu nutzen als blinde Kräfte von außen.

  • Dr. W. G. Sutherland (Begründer der craniosacralen Osteopathie).

Die Intelligenz des Körpers das Wissen um Heilung, wohnt unserem Körper inne und ist eng mit der Psyche verwoben. Diesen Kräften zu vertrauen und sie im richtigen Maß zu unterstützen, ohne diese zu überrumpeln, ist der ganzheitliche Weg zu Heilung. Dieses Gedankens, sollte sich jeder Therapeut, jeder Arzt, jeder Heiler bewusst sein, wenn er tätig wird.

Gesundheit - Krankheit - Symptom

Eine Sicht auf Gesundheit, Krankheit und Ganzheitlichkeit die mich und meine Behandlungsmethode sehr geprägt hat. Das Symptom ist nicht die Krankheit.

Das Symptom ist meist Teil der positiven Absicht und Reaktion des Körpers. Z. B. Fieber....Fieber ist Teil der Gesundheit, es ist nicht die Krankheit. Ohne Fieber könnten die Enzyme des Körpers nicht optimal wirken und die Infektion nicht bekämpfen. Von Zeit zu Zeit dem Körper für seine Leistung zu danken, das würde ihn sehr erfreuen. Die Dysbalanc im Körper, in den Emotionen und im Denken schaffen die "Krankheit" worauf der Körper mit Symptomen (kompensationsmechanismen) reagiert.

Rilke

Wenn wir "vor etwas Angst" haben, lohnt es sich immer genauer hinzusehen und die positive Absicht zu hinterfragen. Jedes Verhaltensmuster war einmal Sinnvoll. Wir haben es erschaffen weil es nötig war. Wir sollten ihm für seine positive Absicht danken. Wie können wir, falls nötig, den Glaubenssatz ändern, um ihn für die jetzige Situation angemessen, zu verbessern.